Kneippanwendungen

 

Von Sebastian Kneipp (geb. 1821) stammt die Kenntnis, dass durch Waschungen, Spülungen, Ganz- oder Teilbäder, Güsse und Packungen mit kaltem oder warmem Wasser Haut- und Gefäßsysteme trainiert wird sowie die körpereigene Wärmeproduktion und der Stoffwechsel angeregt wird.

Seine „Ordnungstheorie“…

                         

  • Wasseranwendungen

  • Bewegungstherapie

  • Ernährungstherapie

  • Pflanzenheilkunde

  • Ausreichende Zeit der Muße und Entspannung

  • Körperliche und geistige Betätigung

  • Regelmäßige Nahrungsaufnahme sowie regelmäßige Schlafenszeiten

 

…findet auch in meiner Praxis einen sehr hohen Stellenwert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Petra Heier | Impressum | Datenschutz